• Bayerische Meisterschaften 2018
    BRV Bilder Startseite
    Das Saisonereignis in Bayern
    12.03.2018 18:43
  • 50.Bundeswettbewerb
    BRV Bilder Startseite
    Allg. Sportwettbewerb Bayern 2ter Platz
    12.07.2018 14:33
  • 50. Bundeswettbewerb 2018
    BRV Bilder Startseite
    Nominierung der bayerischen JuM in Regensburg
    13.06.2018 21:39
  • BRJ Wasserspiele 2018
    BRV Bilder Startseite
    bei der RG Marktheidenfeld
    18.06.2018 09:26
  • 1. Internationale Junioren-Regatta
    BRV Bilder Startseite
    Olympia-Regattastrecke München-Erste Herausforderungen
    12.03.2018 18:37
  • BRV Frühjahrs- Langstrecke 2018
    BRV Bilder Startseite
    erster großer Leistungstest des BRV 
    02.04.2018 14:44
  • BRV Vorsitzendentagung 2018
    BRV Bilder Startseite
    Vorsitzendentagung 2018 in Passau
    12.03.2018 18:07
  • BRV Skilanglauf Trainingslager 2017/18
    BRV Bilder Startseite
    Auf die Ski- fertig-LOS! Trainingslager in Regen im Bayerischen Wald
    18.01.2018 16:00
  • In Erinnerung
    BRV Bilder Startseite
    mit Rolf Oberschür verliert der BRV einen treuen und bemerkenswerten Funktionär, Ratgeber und Freund.
    27.10.2017 18:02
  • WM 2017 USA
    BRV Bilder Startseite
    - der Deutschland Achter jubelt über Gold - mit Felix Wimberger vom Passauer RV 
    25.10.2017 13:20

Bayerische Meisterschaft in München

BRV E10 Verband

47. Bayerische Ruder-Meisterschaften zu Gast in München

München - 15. Juli 2018. Am 21. und 22. Juli geht es auf der Olympia-Regattastrecke in München-Oberschleißheim wieder meisterlich zu.

Bei den 47. Bayerischen Ruder-Meisterschaften 2018 treten 541 Athletinnen und Athleten aus 28 Vereinen an, um die schnellsten bayerischen Ruderer über die 1.000-Meter-Sprintstrecke zu ermitteln. Mehrfachstarts sind dabei an der Tagesordnung somit können insgesamt 1315 Rollsitze belegt werden.

Alle Details zum Ablauf der Regatta und dem Zeitplan finden sich im Netz unter http://www.regatta.de/. Für Besucher ist der Eintritt frei, Parkplätze für drei Euro pro Tag finden sich hinter der Tribüne.

16.07.2018 10:47

50. Bundeswettbewerb in München Oberschleißheim

BRV Ruderjugend Bundeswettbewerb

Der 50. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen - Drei erfolgreiche Tage für den Nachwuchsrudersport in München (28.06.-01.07.2018) 

Drei tolle Tage Nachwuchsleistungssport wurden auf der olympischen Regattaanlage präsentiert. Beigetragen dazu haben alle Teilnehmer aus den 16 Bundesländern, die Sportler/-innen, die Betreuer, die Trainer, die Wettbewerbsbesucher, die gut organisiert und vorbereitet dem Jubiläumswettbewerb ihre Begeisterung einhauchten.

Wir bedanken uns für Euer Kommen, sehr herzlich bei unseren ehrenamtlichen Volunteer aus ganz Ruderdeutschland für die tatkräftige Unterstützung. Bei allen Beteiligten, bei der Leitung der Regattaanlage, bei Regatta München e.V., bei der Stadt München sowie der  Deutschen Ruderjugend, für die gewährte Unterstützung vor und während des gesamten Wettbewerbs.

Der Bayerische Ruderverband gratuliert allen Siegern ganz herzlich und bedankt sich bei allen für die tollen Leistungen und das gelungene Wochenende.

50.Bundeswettbewerb Ergebnisse und Bildergalerie

12.07.2018 12:17

Ergebnisdienst 50. Bundeswettbewerb 2018 München Oberschleißheim

BRV Ruderjugend Bundeswettbewerb

Ergebnisdienst und aktuelle Informationen zum 50. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen

Der 50. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen findet vom 28. Juni bis zum 1. Juli 2018 nach 1995, 2009 und 2011 zum vierten Mal auf der Regattastrecke in München-Oberschleißheim statt.

Aktuelle Informationen und Ergebnisse zu den Wettkämpfen. Der Ergebnisdienst zu den Wettkämpfen (Langstrecke, sportlicher Wettbewerb) erfolgt nach der Siegerehrung des entsprechenden Wettkampftages.

Die Ergebnisse der Pokalwertung, der Bundesregatta, der Langstrecke des allgemeinen Sportwettbewerbs sind auch auf Home Page des Deutschen Ruderverbandes hinterlegt.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung und Bildergalerie

29.06.2018 09:10

BRV Fortbildung Trainer C Sicherheit Wanderrudern

BRV L50 Aus- und Fortbildung - Verbandsorganisation

Trainer-C-Fortbildung Breitensport des Bayerischen Ruderverbandes in Prien am Chiemsee (16. und 17. Juni 2018)

Achtzehn Teilnehmern fanden den Weg an den Chiemsse zur Tainer-C-Fortbildung Breitensport. BRV-Referent für Wanderrudern, Ludwig Martin Büttner konnte eine umfangreich Themanpalette mit seinen Referenten zu den Themen Sicherheit, Steuer- und Obleute, Wanderrudern und Gesundheitsport präsentieren.

25.06.2018 10:21

Pfingstlehrgang der Bayerischen Ruderjugend

BRV J10 Ruderjugend Berichte

Optimale Voraussetzungen  beim Vorbereitungslehrgang der bayerischen Jungen und Mädchen - den 50. Bundeswettbewerb fest vor Augen ! (18.05.- 24.05.2018)

Der diesjährige „Pfingstlehrgang-Lehrgang“ der BRJ fand in der ersten Woche der Pfingstferien am Landesstützpunkt in München Oberschleißheim statt. 70 Sportler und Trainer reisten an, um sich unter der der sportlichen Leitung der BRJ Andrea Rüttgers, auf die Wettkämpfe des Bundeswettbewerbes vorzubereiten.

Trainiert wurde in den Bootsklassen des Bundeswettbewerbs über die Distanzen Langstrecke 3000 m und Kurzstrecke 1000 m. Übungen des Zusatzwettbewerbs beim Bundeswettbewerb standen fest im Programm mit jugendgemäßen Spiel- und Wettkampfformen.

Eine intensive Vorbereitung für die bayerischen Jungen und Mädchen ! 

Bildergalerie: Vorbereitungslehrgang BRJ  

20.06.2018 16:07

50. Bundeswettbewerb 2018

BRV J10 Ruderjugend Berichte

Bayerische Ruderjugend nomminiert Ländermannschaft für den Bundeswettbewerb 2018 in München (03.07.2018)

Nun ist es heraus! Die Mannschaft des bayerischen Ruderverbandes besteht aus 103 Sportler/innen und ca. 36 Betreuer aus 29 bayerischen Vereinen, die beim 50. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen, vom 28. Juni bis zum 1. Juli 2018, auf der Regattastrecke in München-Oberschleißheim die bayerischen Farben vertreten.

Nach langen Qualifizierungsprozess und letztem sportlichem Messen auf der Regatta in Regensburg wurden die Vereine, die Trainer sowie die Jungen und Mädchen direkt von der Mannschaftsleitung, der stellvertretenden. Landesjugendleiterin Wettkampfsport Andrea Rüttgers, über ihre Nominierung informiert. 

"Wir san wir ......" - Einige Tage ist noch Zeit in den Heimatvereinen zu üben und sich technisch zu verbessern und dann hoffentlich öffters bei der Siegerehrung in München zu hören- "Wir san wir ...!"   

Bildergalerie: Maßnahmen BRJ

13.06.2018 20:25

Euro Masters Regatta 2018

BRV C10 Vereine News

Regatta der Superlative: 523 Vereine aus 38 Ländern schicken Ruderer zur Euro Masters 2018 nach München

München – 9. Juli 2018. Der Olympia-Regattastrecke in München steht eine der größten Regatten ihrer Geschichte ins Haus: Vom 26. bis 29. Juli findet dort die Euro Masters Regatta 2018 statt. Für die internationale Regatta haben sich rund 2.500 Ruderer aus 523 Vereinen aus aller Welt angemeldet.

Über 140 Rennen gut 7.300 Einzelnennungen weist das Meldeergebnis aus. Gerudert wird vom Einer bis zum Achter in allen Bootsgattungen und Altersklassen – das Mindestalter liegt bei 27 Jahren, der älteste Teilnehmer zählt 92 Lenze. 

Der MRC gehört zu den Vereinen mit den meisten Teilnehmern - also gibt's auch durchaus bayrisches Lokalkolorit bei der Euro Masters.

Euro Masters Meldeergebnis

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
10.07.2018 13:32

Nürnberger Kurzstreckenregatta 2018

BRV C10 Vereine News

Schlag auf Schlag - Kurzstreckenregatta 500 m auf dem Dutzendteich (07.-08.07.2018)

Der Ruderverein Nürnberg (RVN) veranstaltet seine Kurzstreckenregatta auf dem Nürnberger Großen Dutzendteich. Diese Regatta ist die größte ihrer Art in Deutschland: 38 Rudervereine aus ganz Deutschland nahmen teil. 388 Ruderer gingen an den Start, 202 Rennen wurden ausgetragen.

Den Ruderpokal der Stadt Nürnberg erhielt als erfolgreichster Verein der Münchener Ruder- und Segelverein (RSV) Bayern vor dem Ulmer RC Donau. Der RV Nürnberg belegte Platz drei.

Nürnberger Kurzstreckenregatta: Regattaergebnis

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
09.07.2018 09:55

Regensburger Regatta 1000 m - mit JuM-Langstrecke 3000 m

BRV C10 Vereine News

Regensburger Ruderverein überzeugt mit 25 Siegen bei der Heimregatta - RRK und RRV Kinderruderer für BW Team nominiert (10.06.2018)

Am 2. Juniwochenende veranstalten die beiden Regensburger Rudervereine als Regatta-Gemeinschaft die 20. Regensburger Regatta auf der Donau vor den Bootshäusern. Hierzu waren Teilnehmer aus ganz Bayern nach Regensburg angereist. Zwar musste die Regatta am Samstag wegen eines Gewitters  unterbrochen werden doch schließlich konnten fast alle Rennen bei fairen Verhältnissen gestartet werden.

Der erfolgreichste Verein war der Regensburger Ruderverein mit 25 Siegen, gefolgt vom Münchener Ruder- und Segelverein Bayern mit 18 Siegen, dem Regensburger Ruder-Klub, der wie die RG München mit 15 Siegen, auf dem 3. Platz rangierte.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
09.07.2018 12:34

Wasserspiele der Bayerischen Ruderjugend 2018 in Marktheidenfeld

BRJ J10 Vereine News

Wettbewerb für den bayerischen Rudernachwuchs - Rudergesellschaft  Marktheidenfeld (RGM) sorgte für eine tolle Veranstaltung (16.-17.06.2018)

Rudergesellschaft Marktheidenfeld war Gastgeber für die Wasserspiele des bayerischen Rudernachwuchses und richtete als Gastgeber, mit guter Organisation, eine tolle Veranstaltung aus. Begrüßt wurden die Teilnehmer u.a. von der Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder und dem Vorsitzenden der RGM Thomas Stamm.

Aus ganz Bayern kamen die Jungen und Mädchen -gut 50 Kinder- mit ihren Betreuern angereist.  Der RC Wilde Wooge Schongau hatte vom Ammersee mit seinen Teilnehmern die weiteste Anreise. Die RGM hatte sich mit der Bayerische Ruderjugend zusammen die Aufgabe gesetzt, ein Ereignis- und Spaßreiches Wochenende für die Teilnehmer zu veranstalten.

18.06.2018 10:06

Sportplakette des Bundespräsidenten

BRV C10 Vereine News

Sportplakette des Bundespräsidenten an den Akademischen Ruderclub Würzburg (ARCW) verliehen - Staatsminister Herrmann überreichte Auszeichnung (08.06.2018)

Der bayerische Innen -und Sportminister Joachim Herrmann überreichte bei dem Festakt dem Vorstand des grössten bayerischen Rudervereins und einem der TOP10 Rudervereine Deutschlands die Plakette und die Urkunde als " Auszeichnung für die in langjährigem Wirken erworbenen besonderen Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports", so der Text des Bundespräsidenten.

Im stimmungsvollen Rahmen des Cuvilliers Theaters in der Residenz München wurde am 08.06.2018 dem Akademischen Ruderclub Würzburg ( ARCW) eine Auszeichnung der besonderen Art verliehen.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
11.06.2018 13:52

Vorsitzenden Tagung des Bayerischen Ruderverbandes in Passau

BRV E10 Verband

Die Vorsitzenden Tagung des Bayerischen Ruderverbandes, in den Jahren zwischen den Verbandstagen ohne Anträge bzw. Beschlüsse, ist gedacht als Informationsplattform des Präsidiums und der Vereinsverantwortlichen. „Raum für Gespräche untereinander anbieten und Austausch über Themen mehr Zeit einräumen“, so formulierte Thomas Stamm seine Gedanken und lädt die Teilnehmer zu einem regen Meinungsaustausch ein.

Der Präsident Thomas Stamm resümierte zusammenfassend ein lebendiges Verbandsgeschehen mit einem hohen Engagement der bayerischen Vereine.

Die nationalen und internationalen Erfolge unserer Athleten in 2017 sowie der Aufwind im Junioren/Juniorinnen Bereich mit den Erfolgen bei den Deutschen Meisterschaften U17/U19 zeigen das Engagement der Bayerischen Vereine, aber auch der beteiligten Aktiven auf. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit unserer Landestrainerin Anne Bergerhoff mit den beteiligten Vereinstrainern resümierte Stamm und gratuliert allen Vereinen, Trainern und besonders den Sportlern für die sportlichen Erfolge.

Bild: Stadtbus der Passauer Verkehrsbetriebe mit den Vorsitzenden auf Stadttour

Das BRV Verbandverwaltungsprogramm SAMS ist noch nicht bei allen Vereinen angekommen und Bedarf nochmals einen regen Anstoß. Nach außen sichtbar, durch die neue Home Page des Verbandes, stellt es seine wahre Stärke, nach dem Zutritt zum Mitgliederbereich, für die Vereine und für den Verband dar. Sein dringlicher Apell ist das System zu nutzen und die operativ notwendigen Schritte von Vereinsseite aus umzusetzen.

Der Bayerische Ruderverband hat eine Veranstaltungslandschaft, die mit Regatten und vielen sportlichen Veranstaltungen aufwarten kann. Auch hier ist das Engagement der Vereine als Veranstalter und Austrichter ungebrochen. Der anstehende Bundeswettbewerb 2018, in der Verantwortung der BRJ, sowie die Bayerische Meisterschaften, die 1. internationale DRV Juniorenregatta und die Euro Masters Regatta auf der Regattaanlage in München werden Regatta München und die BRJ fordern. Hier ergeht der Aufruf, die Veranstalter/Ausrichter durch Helfer zu unterstützen, damit sich die Wettbewerbe erfolgreich präsentieren können.

Ein weiteres Großereignis steht mit dem Wanderruder Treffen 2018 des DRV in Schweinfurt im September vor der Tür. Auch hier ist die solidarische Unterstützung der bayerischen Vereine gefragt u.a. bei der zur Verfügung Stellung von Booten.

Ein wichtiger Baustein des Verbandes und eine existenzielle Notwendigkeit für die Vereine sind die Entwicklung zur Sanierung/Umbau der Regatta Anlage München. Nach informellem Stand stehen die Vorbereitungen nicht still, die Vorplanungen bei der Stadt München sind weit fortgeschritten und der Verband und die Vereine sollen demnächst darüber informiert werden. Das endgültige „Go“ liegt dann bei den Verantwortlichen der Stadt München, die durch einen Stadtratsbeschluss diese Maßnahme freigeben müssen.

Die Verbandsarbeit hat einen regulierenden Faktor, die Menge der Verbandsmaßnahmen und das Zeitkontingent der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterstreiter. Der Bayerische Ruderverband hat mit seiner Aufgabenfülle Grenzen erreicht, die nicht mehr durch weitere Aktivitäten zu toppen sind. Ein zunehmender Aufwand an Verwaltungsvorschriften der öffentlichen Zuschussgeber trägt zu einem erheblichen Teil zu dieser Belastung bei.

Bild: 10.03.2018 Teilnehmer der Vorsitzenden Tagung in Passau

Die Referenten des BRV tragen einen erheblichen Anteil zum Verbandserfolg bei. So konnte der BRV mit Claus Schicks vom RV Erlangen einen neuen Referenten für die Aufgaben Systembetreuung/-entwicklung gewinnen und durch Unterstützung seines Vorgängers Axel Scholler, den Referenten Regatta und Schiedsrichterwesen mit Jan Phillip Neumann nahtlos wieder besetzen.

Den fehlenden Referentenposten im Bereich Gesundheitswesen sowie dem Verbandsjustiziar gilt vorrangig das Augenmerk des Präsidiums. Bei der Suche - von geeigneten Personen - setzt der Verband auf die Mithilfe der Vereine. 

Silke Hohagen - Referentin Breitensport Fachrichtung Prävention- gab einen kurzen Abriss über das Erreichte und hob hervor, welche strukturelle Voraussetzungen geschaffen werden konnten um einerseits die Vereine zu unterstützen, aber auch andererseits neue Impulse in die Vereine zu tragen. Der Themenbereich der Prävention ist inzwischen fester Bestandteil der Trainer C Ausbildung und Fortbildung Rudern in Bayern. Die Ausbildung Übungsleiter/-in B Sport in der Prävention Rudern fest in das Qualifizierungsprogramm des DRV integriert.   

Ludwig Martin Büttner, Referent Wanderrudern, informierte in seinem Vortrag die Versammlung auf seine Aktivitäten und hob das Jahrestreffen der bayerischen Vereinswanderruderwarte hervor. Festzustellen sei, dass nicht nur Wanderrudern in den Vereinen mit großer Begeisterung stattfindet, sondern  auch das zunehmende Interesse an Möglichkeiten neue Ziele und Gewässer anzusteuern.

Mit drei Regionalkonferenzen wurde der Main, als einer der großen Teile des DRV-Gewässerkataloges, vollständig überarbeitet und neu formatiert. Ein weiteres Thema des „Blauen Bandes Deutschland“ wurde vorangebracht. Über ein erfolgsversprechendes Pilotprojekt LivingLahn gibt ist bereits einen Teilerfolg zu vermelden. Die Bayerischen Vereine sollen ihre Wanderruderkilometer per efa an den DRV melden. Ein wichtiger Bestandteil zur Einstufung des DRV gegenüber den Verhandlungs- bzw. Gesprächspartnern und zur Absicherung unserer  Ruderreviere für die Zukunft. Weitere wichtige Informationen vom Workshop der Deutschen Umwelthilfe konnten so den Anwesenden vermittelt werden.

Wir brauchen interessierte möglichst auch junge Mitstreiter, natürlich auch gerne Erfahrene, die Aufgaben und Verantwortung im BRV übernehmen. „Spätestens beim nächsten Verbandstag sind möglichst jüngere Verbandsmitglieder zu integrieren und für die Verbandsarbeit zu begeistern“, appelliert Thomas Stamm.

Zum Status des BRV Verwaltungsprogramms wurde seitens des Projektleiters Gerhard Walter informiert. Er zeigte das Programm in „Live“, erläuterte die bereits hinterlegten Informationen auf der Homepage und die Vorgehensweise des Verbandes. Johannes Rau, SAMS Beauftragter der RG Marktheidenfeld und Arbeitskreismitglied SAMS, gibt seine Erfahrungen zur Eingabe von Daten der Vereinsseite wieder und stand den Vereinsvertretern für Fragestellungen und Erläuterungen direkt am System zur Verfügung.

Peter Scholler - Vizepräsident Finanzen - informierte über die Haushaltlage des Verbandes und berichtete über die staatlichen Fördermittel. „Der Verband steht auf gesunden Füßen und ist in seiner Aufgabenstellung nicht behindert“.

Der Vorsitzende des DRV, Sprecher der Spitzenverbände im DOSB und Ehrenpräsident des BRV Siegfried Kaidel, berichtete zu Punkten aus dem DRV. Er bedankte sich für die Unterstützung der Bayerischen Vereine und ging auf die Vorbereitung des Rudertages in Münster ein. Inhaltlich sind Überlegungen der Agenda 2024 und einige Satzungsänderungen beratungsfähig in Form zu gießen. Er selbst wird in Münster noch einmal für eine Wahlperiode als Vorsitzender kandidieren. „Ich würde gerne noch diese Olympiaperiode bis Tokio begleiten, danach übergebe ich die Verantwortung auf jeden Fall in neue Hände.“

Jens Hundertmark - Generalsekretär des DRV- informierte die Vereinsvertreter über den Stand der Agenda 2024 sowie über die Ergebnisse der Regionalkonferenzen und die erkannten Handlungsfelder für den DRV. Als Schwerpunkte wurden erkannt: Frauen fördern, Image des Rudersports stärken, attraktive Wettkampfangebote, Digitalisierung von Bildung und Training, neue Talente finden und fördern, Rudern und Umwelt, junges Engagement fördern. Diese bilden somit den Handlungsrahmen für die inhaltliche Ausgestaltung der Agenda 2024. .

Von Gerhard Walter - Vize Präsident Sport - wurde zum BRV Projekt “Strukturanpassung im Ruder-Nachwuchs-Leistungssport in Bayern“ berichtet. Die Vorgehensweise „von Heute nach Morgen“ und die dabei berücksichtigten Rahmeneckpunkte wurden dargestellt. Ebenso die Handlungsoptionen und die Herausforderungen, den sich der Bayerische Ruderverband stellen musste. Der Bayerische Weg und die Besinnung auf das Machbare war für die Agierenden des Projektes ein Leitfaden, dessen Ergebnis/Thesen der Versammlung vorgestellt wurde.

Anne Bergerhoff als Landestrainerin untermauerte diese Zielmarken und gab hierzu Einblicke in die operative Umsetzung. Diese Ergebnisse bilden für den bayerischen Rudersport den zukünftigen Rahmen und werden im Nachwuchsleistungskonzept und im Strukturplan für den Nachwuchsleistungssport münden.        

Anne Bergerhoff, Landestrainerin BRV und Andrea Rüttgers - in der bayerischen Ruderjugend zuständig für den Wettkampfsport - stellten in ihrem Vortrag die enge Verzahnung und die intensive fachliche Abstimmung der Beiden im Nachwuchsbereich dar. Der Fokus ihrer Darlegungen war aber darauf ausgerichtet welche Wertschöpfung die bayerischen Vereine, Trainer, Sportler aus  den Verbandsangeboten generieren können. Das Eine nicht ohne das Andere, auch Ihre Erwartungshaltung an die handelnden Personen in den Vereinen war deutlich im Vortrag formuliert.

Eine Vorsitzenden Tagung des BRV, unter hervorragenden Rahmenbedingungen ausgerichtet durch den Passauer Ruderverein, konnte Themen aus dem Verbandsgeschehen präsentieren und Einblick zur aktuelle Situation des Verbandes und in die Sportlandschaft im Umfeld geben.

Hervorzuheben ist die Gastfreundschaft des RV Passau mit seinem Vorsitzenden Josef Lang, der die Teilnehmer in der Mittagspause u.a. mit einem Bustransfer quer durch Passau mit Bürgermeister Herr Mangold als Reiseführer verwöhnte.

Dieses Bild vor Augen, die Herausforderung annehmend, die anstehenden Entwicklungen des Verbandes anzupacken, wohlwissend, dass bis zum nächsten Verbandstag des BRV 2019 in Lauingen jüngere Verbandsmitglieder in die Verbandsorganisation zu integrieren sind.

Text:   Gerhard Walter
Bilder: Josef Lang

veröffentlicht am Dienstag, 13. März 2018 um 16:09; erstellt von Walter, Gerhard
letzte Änderung: 19.03.18 18:58

Partner

Termine

21.07. 47. Bayerische Ruder-Meisterschaften München 47. Bayerische Ruder-Meisterschaften München
26.07. Euro Masters Regatta 2018 München Euro Masters Regatta 2018 München
07.09. Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern: Aufbauwochenende 1 Rudern
21.09. Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern: Aufbauwochenende 2 Rudern
29.09. 34. Internationale Roseninsel-Achter-Regatta Starnberg (Oktoberfestregatta) 34. Internationale Roseninsel-Achter-Regatta Starnberg (Oktoberfestregatta)
06.10. 12. WRR Straubing- Deggendorf 12. WRR Straubing- Deggendorf
12.10. Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern: Aufbauwochenende 3 Rudern
13.10. 83. Würzburger Ruderregatta - Fränkische Bocksbeutel-Langstrecke 83. Würzburger Ruderregatta - Fränkische Bocksbeutel-Langstrecke
20.10. BRV Leistungstest Langstrecke Erlangen BRV Leistungstest Langstrecke Erlangen
27.10. 9. Waginger Breitensportregatta - um den Ruperti-Pokal 9. Waginger Breitensportregatta - um den Ruperti-Pokal
09.11. Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern Trainerlehrgang C : Aufbauteil Rudern: Aufbauwochenende 4 Rudern
04.05. 1. Internationale DRV-Junioren-Regatta München Oberschleißheim 1. Internationale DRV-Junioren-Regatta München Oberschleißheim

zum Terminkalender »

Partner