• BRV Skilanglauf Trainingslager 2019/2020
    BRV Bilder Startseite
    Skatend auf den Gipfel des Großen Arber
    20.01.2020 21:01
  • BRV Tagung Wanderrudern, Ruderreviere und Umwelt 2020
    BRV Bilder Startseite
    Der Sportminister war zu Gast in Erlangen 
    23.12.2020 12:40
  • Qualifizierter Landesstützpunkt Rudern
    BRV Bilder Startseite
    Einweihung an der Olympia Regattaanlage 2019
    10.05.2019 13:04

DRV vergibt ein neues Umweltzertifikat

BRV H10 Breitensport

Mit dem neuen DRV-Umweltzertifikat sieht sich der Deutsche Ruderverband zunehmend in der Verantwortung, die Gewässer und die Natur zu schützen. Was die Vereine und Sportler auch in Bayern tun können. 

12.02.2021 18:06

Rudern auf der Donau: Einigkeit über die Weltenburger Enge

BRV H30 Wanderfahrten

Der Gewässerkatalog des Deutschen Ruderverbandes wird aktualisiert: Was erlaubt ist, was beachtet werden muss. Ein aktuelles Thema ist in Rudererkreisen die Befahrungsmöglichkeit beim Kloster Weltenburg und dem Donaudurchbruch bis Kelheim. Seit dem 01. März 2020 gilt hier die neue Verordnung über das Nationale Naturmonument Weltenburger Enge. Es dient dem Schutz dieses Naturschutzgebietes und enthält dafür weitreichende Verbote.

31.01.2021 16:48

Bundeswettbewerb Qualifikationsmodus

BRJ Ruderjugend Maßnahmenbeschreibungen

Saison 2021: Qualifikationsmodus zum 52. Bundeswettberb JuM in Salzgitter

Die Bayerische Ruderjugend stellt ihren BW-Qualfikationsmodus 2021 für die Jungen und Mädchen der bayerischen Verein vor. Die Erläuterungen weisen auf den Weg bis zur Nomminierung hin, geben aber auch Hinweise über die Ausgangsprämissen bis zur Erwartungshaltung der Bayerischen Ruderjugend. 

Ein Fahrplan mit  Hinweisen der BRJ "Der Weg zum  52. Bundeswettbewerb 2021" liegt bei (mehr lesen >>).     

Wir freuen uns auf eine schlagkräftige bayerische BW-Mannschaft!

27.12.2020 17:16

Weihnachten 2020

BRV E10 Verband

23.12.2020 14:46

„Sag beim Abschied leise Servus“

BRV E10 Verband

Nach zwölf Jahren verabschiede ich mich von euch als  Präsident des Bayerischen Ruderverbands.Bei einem außerordentlichen Verbandstag werde ich im Frühjahr 2021 als BRV-Präsident zurücktreten

23.12.2020 12:56

Nachruf auf Jutta Deuschl

BRV C10 Vereine News

Von Tilman Probst und Oliver Bettzieche

Ihre Laufbahn als erfolgreiche Rennruderin startete Jutta Deuschl in den 80er Jahren auf der Ruhr bei der Mülheimer Ruder Gesellschaft. Ihr Talent fürs Rudern wurde ihr von der Wiege ins Boot gelegt: Ihr Vater, der langjährige MRG-Vorstand und heutige Ehrenvorsitzende Jürgen Schausten, begleitete ihren Weg von der Jugend bis zur Nationalmannschaft. Zahlreiche Regattasiege, Podestplätze und deutsche Meisterschaften zeugen von ihren herausragenden Fähigkeiten. In den 90er Jahren war sie auf Deutschen Meisterschaften, Weltcups und Weltmeisterschaften erfolgreich. Drei Mal konnte sie sich für die Teilnahme an den Ruderweltmeisterschaften qualifizieren. Gekrönt wurde Ihre Karriere durch den Gewinn der Bronzemedaille im leichten Frauen Vierer ohne Steuerfrau bei der Ruder-Weltmeisterschaft in Tampere/Finnland 1995. Auch 1996 und 1997 war sie bei der WM dabei, 1997 im leichten Zweier-ohne mit Cora Zillich. 

Als Schlagfrau im Dirndl-Achter in der 1. Ruder-Bundesliga 

Nach dem Ende ihrer aktiven Laufbahn und dem Abschluss Ihres Studiums führte der berufliche Weg nach München. Als Managing Director leitete sie das Münchener Büro der international tätigen Public Relations Agentur Lewis. Dieser äußerst anspruchsvolle berufliche Weg hielt sie nicht davon ab, eine zweite sportliche Karriere zu starten. Erst wurde sie Mitglied der Rudergesellschaft München 1972, dann trat sie 2008 in den MRC ein und wurde in der ambitionierten Rennmannschaft herzlich aufgenommen.

Als Schlagfrau im München/Würzburger Bundesliga-Achter sorgte sie für den richtigen Rhythmus. Die Mannschaft machte in der 1. Ruder-Bundesliga als „Dirndl-Achter“ in den Jahren 2010 und 2011 Furore und brachte international das Kunststück fertig, in zwei aufeinander folgenden Jahren beim berühmten Head of the River Race in London unter 300 teilnehmenden Booten jeweils schnellstes deutsches Boot zu werden.

Beruflichen und sportlichen Erfolg hat sie scheinbar mit Leichtigkeit zu verbinden gewusst. Als wäre das nicht genug, begann sie schon früh, sich in vorbildlicher Weise ehrenamtlich für den Rudersport zu engagieren. Bei der Neugründung des Münchener Regattavereins an der Olympiaregattastrecke in Oberschleißheim im Jahr 2012 war sie dabei und war als stellvertretende Vorsitzende für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sie war das Gesicht und die Stimme von Regatta München. Trotz ihrer höchst fordernden Aufgabe bei der Regattaorganisation wirkte sie nie gestresst und hatte für jeden ein freundliches Wort oder zumindest ein Lächeln übrig.

Vorstand im Regattaverband München

Juttas Vorstandskollege Oliver Bettzieche erinnert sich: „2007 lernte ich Jutta kennen. Gemeinsam engagierten wir uns bei der Ruder-WM in Oberschleißheim im Team von Jörg Reinhardt. Damals fand sich also schon das spätere Vorstandsteam für Regatta München. In der Folge waren wir bei den Weltcups bis 2012 immer wieder gemeinsam im Regattabüro zu finden. Uns verband schon damals der Wunsch nach einer perfekt orchestrierten Umsetzung der Events. Ende 2013/Anfang 2014 gründete sich Regatta München e.V. neu. Ich war damals auf der Suche nach einem ,Partner in Crime‘, um den künftigen Vereinsvorstand zu bilden. Jutta war im Dezember 2013 die Einzige, die dieses Wagnis mit einem Rookie wie mir wagen wollte. Nach kurzer Bedenkzeit sagte sie zu. Sieben gemeinsam großartige Jahre sollten es werden. Wir hatten viel vor. Und wir hatten einen ehrgeizigen Plan. Nach etlichen internationalen und nationalen Regatten, davon allein drei Euro Masters Regatten, haben wir uns 2019 erfolgreich um zwei internationale World Rowing-Events beworben. Wir schwebten im Regatta-Olymp.

Jutta Deuschl war die Wortgeberin, die sprachliche Seele unseres Vereins und die Wächterin über unsere Kommunikation. Aber Jutta war noch viel mehr. Jutta war unsere diplomatische, ausgleichende Komponente. Jutta hat in den letzten Jahren Tausende von Stunden für Regatten und die Regattastrecke in München gearbeitet und im In- und Ausland für unsere Sache geworben. In der Masters-Community war sie sowohl als entschlossene Ruderin als auch perfekte und charmante Gastgeberin der Euro Masters Regatta international bekannt. "Während sie mit dem Team die Regatta monatelang vorbereitete, vernachlässigte sie nie ihr Rudertraining. Schließlich wollte sie eine Regatta nicht nur organisieren, sondern auch Rennen gewinnen. Jutta war da ein echtes Vorbild“, erinnert sich Jörg Reinhardt, Finanzvorstand von Regatta München.

Auch der Vorsitzende des Deutschen Ruderverbandes, Siegfried Kaidel, übermittelt sein aufrichtiges Mitgefühl und tiefe Anteilnahme. „Jutta war eine absolute Kämpfernatur. Ihr Engagement für den Rudersport in ihrer aktiven Karriere und darüber hinaus war beispiellos. Im Namen des Deutschen Ruderverbandes wünsche ich Ihrer Familie und allen die ihr nah waren viel Kraft.“

Unser herzliches Beileid gilt Ihrem Mann Thomas und Ihrer Familie.

Im leichten Frauen Vierer ohne Steuerfrau.
Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
veröffentlicht am Freitag, 29. Januar 2021 um 11:22; erstellt von Bock, Willi
letzte Änderung: 03.02.21 11:20

Archiv

ArtikelDatum
Nachruf auf Jutta Deuschl 29.01.202129.01.2021 11:22
Weihnachten 2020 23.12.202023.12.2020 14:46
„Sag beim Abschied leise Servus“ 23.12.202023.12.2020 12:56
Neue Auflagen in Bayern: Sport auch im Freien reduziert 07.11.202007.11.2020 00:11
Bayerischer Sportpreis 2020 29.10.202029.10.2020 20:16
Zukunft der Olympia-Regattaanlage in München 12.10.202012.10.2020 00:21
Nachrichten aus dem Bayerischen Ruderverband 14.09.202014.09.2020 14:50
Regattaverein Würzburg 13.09.202013.09.2020 23:16
Bayerische Ruder - Meisterschaften- 15.08.202015.08.2020 12:37
Nachrichten aus dem Bayerischen Ruderverband 24.06.202024.06.2020 17:48
#DRVJuniorTeamChallenge 2020 09.06.202009.06.2020 14:40
Nachrichten aus dem Bayerischen Ruderverband 08.06.202008.06.2020 22:30
Nachrichten aus dem Bayerischen Ruderverband 08.06.202008.06.2020 22:30
Nachrichten aus dem Bayerischen Ruderverband 05.06.202005.06.2020 13:12
Gold 1 Magazin der Deutschen Sporthilfe 03.04.202003.04.2020 10:37

Partner

Termine

Samstag, 13. März 2021
BRJ Jugendrudertag Online BRJ Jugendrudertag Online
Samstag, 13. März 2021
53. BRV Verbandstag 2021 Online 53. BRV Verbandstag 2021 Online
Samstag, 20. März 2021
Absage - BRV Leistungstest Langstrecke Absage - BRV Leistungstest Langstrecke
Freitag, 26. März 2021
BRV Osterlehrgang Oberschleißheim BRV Osterlehrgang Oberschleißheim
Samstag, 24. April 2021
Trainer C Fortbildung Breiten-/Gesundheitssport, Kinder-/Jugendtraining Trainer C Fortbildung Breiten-/Gesundheitssport, Kinder-/Jugendtraining
Samstag, 1. Mai 2021
24. Regensburger Regatta 24. Regensburger Regatta
Samstag, 15. Mai 2021
23. Welfenregatta- Langstrecke 23. Welfenregatta- Langstrecke
Montag, 24. Mai 2021
BRV Pfingstlehrgang Oberschleißheim BRV Pfingstlehrgang Oberschleißheim
Montag, 31. Mai 2021
BRJ Pfingstlehrgang Oberschleißheim BRJ Pfingstlehrgang Oberschleißheim
Montag, 31. Mai 2021
Trainer C Fortbildung im Rahmen des BRJ Pfingstlehrganges Trainer C Fortbildung im Rahmen des BRJ Pfingstlehrganges
Samstag, 12. Juni 2021
59. Bamberger Ruder-Regatta - verbunden mit einer JuM-Regatta 59. Bamberger Ruder-Regatta - verbunden mit einer JuM-Regatta
Freitag, 25. Juni 2021
BRJ Vorbereitungslehrgang BW BRJ Vorbereitungslehrgang BW
Freitag, 2. Juli 2021
52. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen - auf dem Salzgittersee 52. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen - auf dem Salzgittersee
Samstag, 10. Juli 2021
Nürnberger Kurzstreckenregatta 2021 Nürnberger Kurzstreckenregatta 2021
Samstag, 24. Juli 2021
49. Bayer. Ruder-Meisterschaften 49. Bayer. Ruder-Meisterschaften

zum Terminkalender »

Partner